Vorlesewettbewerb 2018   heute aktualisiert!


Geschichten in Büchern können die Leser und Zuhörer in eine andere Welt entführen – Beim Vorlesewettbewerb der Gustav-Heinemann-Gesamtschule in Alsdorf begeisterten die Klassenbesten des ehemaligen 5. Jahrgangs ihr Publikum.

Aus allen fünf Klassen des 5. Jahrgangs waren im vergangenen Schuljahr die Klassenbesten im Vorlesen ermittelt worden. Anfang September traten sie nun an, um in der Bibliothek der Schule ihre mitfiebernden Mitschüler sowie eine kritische Jury in die Welt ihrer Geschichten zu entführen.

In der ersten Runde des Wettbewerbs hatten alle Teilnehmer die Gelegenheit, mit einer Passage aus einem selbst ausgewählten Jugendbuch zu überzeugen.

In der zweiten Leserunde ging es dann darum, einen unbekannten Text vorzutragen.

Abschließend musste die vierköpfige Jury, die sich aus dem Abteilungsleiter, Herrn Michael Mohr, der Deutschlehrerin Frau Franziska Perl und den beiden Oberstufenschülern Richard Braun und Nicole Appel zusammensetzte, anhand eines Kriterienkataloges die Vorträge bewerten und die Sieger ermitteln. Die Schwerpunkte dabei lagen in den Bereichen Lesetechnik, Textverständnis und die Textgestaltung.

Nach einer kurzen Beratungspause der Jury stand folgende Platzierung fest:

  1. Platz: Elisa Badnjevic (6d) und 2. Platz: Lejla Kurspahic (6e).

Da es bei diesem Wettbewerb keine Verlierer gibt teilen sich Emely Louws (6a), Boran Gül (6b) und Laura Ademan (6c) den dritten Platz.

Die Organisatorin des Wettbewerbs, Frau Franziska Perl, gratulierte gemeinsam mit Herrn Michael Mohr den Leseköniginnen und Königen, die feierlich ihre Buchpreise in Empfang nahmen, die vom Förderverein der Schule spendiert wurden.