Schulprogramm


Leitbild der GHG Alsdorf

Unser Leitbild besteht aus vier Bausteinen:

Unsere Schule ist ein Ort des kooperativen Lebens und Lernens

In unserer Schule arbeiten Menschen mit unterschiedlichen Kompetenzen, Religionen und Kulturen sowohl im Unterricht als auch im gesamten Schulleben gemeinsam zusammen. Wir sind alle für das Schulleben an unserer Schule verantwortlich und partizipieren in verschiedenen Gremien an allen schulischen Entwicklungsprozessen.
Wir entwickeln und fördern das selbstständige und eigenverantwortliche Arbeiten sowie das kooperative Miteinander und gegenseitiges Unterstützen.
Das hat Auswirkungen auf die Schülerpartizipation, die Elternarbeit, die Gestaltung des Ganztags und die Beratungsangebote der Schule.
Der Einsatz von kooperativen Unterrichtsmethoden und die Fortbildungsplanung unterstützen diese Prozesse.

Vielfalt ist unsere Stärke und Chance

Wir sind stolz auf unsere Schule, in der Menschen mit verschiedenen Kulturen und Religionen gemeinsam lernen und arbeiten.
Wir möchten unterschiedliche Begabungen, Persönlichkeiten und kulturelle Erfahrungen wertschätzen und als Bereicherung für alle erleben und fördern.
Dazu zählen insbesondere das Inklusionskonzept, das QuisS-Programm, die Partnerschaft mit ausländischen Schulen im Rahmen von Erasmus-Förderprogrammen und Kulturschulprojekten, der Einsatz von Lehrerinnen und Lehrern mit Migrationshintergrund, das WP-Angebot Türkisch als herkunftssprachlicher Unterricht und das Engagement von Schülerinnen und Schülern in der SV, als Schulsanitäter, Streitschlichter, Erlebnispädagogen oder Medienscouts.

Die ganzheitliche Entwicklung der Persönlichkeit steht im Mittelpunkt der schulischen Arbeit

Es ist unser Ziel, die Leistung aller Schülerinnen und Schüler auf der Grundlage ihrer individuellen Fähigkeiten und Möglichkeiten zu fördern und zu fordern und sie zu bestmöglichen qualifizierten Abschlüssen zu führen und auf die Berufs- und Studienausbildung vorzubereiten.
Diese Arbeit wird in den Fächern kompetenzorientiert auf unterschiedlichen Niveaus unterstützt. Dazu gehört auch die kontinuierliche Vorbereitung auf die Anforderungen der zentralen Prüfungen (ZAP, Abitur). Wir bieten in Zusammenarbeit mit ANT-alive Projekte wie 3-D-Drucker-Bau, Robotics, Nibo-Bees usw. an, wodurch der MINT-Bereich in den nächsten Jahren als weiterer Schwerpunkt aufgebaut werden soll.
Da viele unserer Schülerinnen und Schüler Sprachdefizite mitbringen, liegt ein besonderer Schwerpunkt der Schule auf der Sprachförderung. Dies beginnt mit einer erweiterten Deutschförderung in 5, 6 und 7 durch speziell ausgebildete Lehrkräfte und wird fortgeführt durch kulturelle, interkulturelle und weiterführende Angebote im WP- und Ergänzungsband.
Interkulturelle Bildung findet nach einem festgelegten Kulturfahrplan im Rahmen des Programms „Kulturschule“ statt. Dadurch wird auch das besondere musisch-künstlerische Profil der Schule gestärkt.
Durch die vielfältigen Angebote für eine ganzheitliche Entwicklung der Persönlichkeit erreichen mehr als 60% unserer Schülerinnen und SchülerbessereSchulabschlüsse als die durch die Schulformempfehlungen der Grundschulen beim Übergang zur Gesamtschule zu erwartenden Abschlüsse.

Die Schule ist vernetzt mit außerschulischen Partnern aus Wirtschaft, Kultur, Hochschule und kommunalen Institutionen.

Ein besonderes Ziel der Schule ist die intensive Vorbereitung auf Berufs- und Studienausbildung, in der die Vernetzung mit außerschulischen Partnern eine besondere Rolle spielt.

Dafür arbeitet die Schule sowohl in der S I als auch in der S II mit zahlreichen außerschulischen Partnern zusammen. Eine besondere Unterstützung erfahren leistungsschwache Schülerinnen und Schüler bzw. solche, deren Abschluss gefährdet ist, durch die DAA.

Weitere außerschulische Partner unterstützen die Schule im Rahmen der Kulturarbeit, beim Programm „Erwachsen werden“, an den Projekttagen sowie in den Ergänzungsstunden und Arbeitsgemeinschaften (siehe ganzheitliche Entwicklung).

Uns ist das Konzept der „Gesunden Schule“ zum Wohlbefinden aller wichtig. Vorbild für dieses Leitbild ist die Definition „Gesundheit“ von der WHO sowohl aus den Jahren 1948 und heute. Dieser Schwerpunkt der Schule besitzt noch einigen Entwicklungsbedarf. Besonders die Bereiche „Gesunde Ernährung“ (Mensa), „Lärmbelastung“ und „Entschleunigung des Alltags“ z.B. durch ein anderes Stundenraster sind Entwicklungsziele der Schule für die nächsten Jahre.


Den Rest des
Schulprogramms
gibt es nur komprimiert zum download.

Linkempfehlungen

Stundenpläne

Zu den mögst aktuellen Stundenplänen

Achten Sie bitte auf das Datum des Stundenplans.