Schulpartnerschaft


dachser.gifDie Firma Dachser zeigt Perspektiven für Ausbildung nicht nur in Alsdorf auf.

Die Gustav-Heinemann-Gesamtschule Alsdorf entwickelt eine neue Schulpartnerschaft mit dem Unternehmen Dachser, welches fest auch in der Region Alsdorf verwurzelt ist und zum Dialog zwischen Schule und Wirtschaft beitragen will.

Alsdorfer Gesamtschüler profitieren von einer Zusammenarbeit mit dem Logistikunternehmen Dachser

„Wir haben einen Glückgriff getan“, stellte Volker Klüppel, Schulleiter der Gustav-Heinemann-Gesamtschule, anlässlich der Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung mit der Dachser GmbH & Co. KG fest. „Unser neuer Partner hat gezeigt, dass er mit dem Herzen dabei ist und Verständnis für Schule und Schüler mitbringt.“ Damit beweist die Alsdorfer Gesamtschule, die bereits mit Mitsubishi eine Kooperation eingegangen war und nach der Umfirmierung keine Gegenliebe bei der neuen Unternehmensleitung fand, Mut zu einem Neubeginn.

Niederlassungsleiter Karl Heinz Bremen und Personalreferentin Brigitte Kampling stehen voll hinter der Zusammenarbeit mit der Alsdorfer Gesamtschule. Als Unternehmen einer Wachstumsbranche mit einer Ausbildungsquote von 19 %, das kurz und mittelfristig Personalbedarf habe, möchte Dachser bei den Schülerinnen und Schülern Interesse für eine Ausbildung im Logistik-Bereich wecken. „Wir bedanken uns für das Vertrauen, dass die Schule in uns setzt“, erklärte der Niederlassungsleiter.

Die Partner haben im Vorfeld bereits gute Erfahrungen in der Zusammenarbeit gemacht. Mädchen verschiedener Jahrgänge hatten am „Girlsday“ Gelegenheit, das Unternehmen kennen zu lernen und Einblick in die verschiedenen Berufsfelder zu erhalten. Zum Tag der offenen Tür der Schule im letzten Dezember war Dachser mit einem Inforstand zu den Ausbildungsberufen des Unternehmens präsent.

Weitere Kooperationsprojekte sind für die nächste Zeit vorgesehen:
Im Rahmen einer bereits stattfindenden Diskussionsrunde der Klassen 9/10 bzw. der Oberstufe, genannt „Erzählcafé“, werden Mitarbeiter von Dachser aus ihrem Berufsleben, über ihre Ausbildung und ihren Werdegang berichten. Interessierte Schüler der Jahrgangsstufe 10 und Oberstufenschüler werden die Gelegenheit erhalten, sich im Unternehmen in Bewerbungsgesprächen zu üben.
Ausgewählte Schüler der Jahrgangsstufen 9 und 10 im Fach Informatik werden im Unternehmen spezielle Software und den professionellen Umgang damit kennen lernen, „Wirtschaftsenglisch“ und auch Praktikumsplätze sind im Angebot.

IHK-Geschäftsführer Heinz Gehlen lobte denn auch die Alsdorfer Niederlassung mit derzeit 29 Azubis als vorbildhaft. „Dachser ist ein Unternehmen, dass seine Verantwortung für die Zukunft der Jugendllichen wirklich ernst nimmt“, erklärte Gehlen. Das 1930 gegründete Familienunternehmen ist auch als Global Player nach wie vor in Familienbesitz.

„Ein wachsendes Unternehmen braucht guten Nachwuchs, eine Schule braucht Unterstützung von außen, um ihre Schüler auf einen erfolgreichen Start ins Berufsleben vorzubereiten,“ meinte Bürgermeister Helmut Klein, der sich bei allen Beteiligten für ihr Engagement bedankte und ihnen viel Erfolg bei ihren weiteren Projekten wünschte.


nach oben

Erste Eindrücke unserer neuen Partnerschaft vermittelt auch ein

Bericht der Schülerinnen des Girlsdays 2007:

DACHSER ist ein Familienunternehmen das im Jahre 1930 von Thomas Dachser in Kempten gegründet wurde.
Die Spedition DACHSER ist dienstleister, für alle logistischen Funktionen in internationaler Position.
Was heißen will: DACHSER ist auf der ganzen Welt vertreten.
Es wurde in drei unterschiedliche Abteilungen geteilt.

Büroräume
Container
Kühltransporter
  • 1. DACHSER European Logistics,
  • 2. DACHSER Food Logistics,
  • 3. DACHSER Air & Sea Logistics.

DACHSER ist führender Lebensmittel-Logistiker in Deutschland.

Als wir bei DACHSER ankamen wurden wir herzlich vom Pförtner empfangen. Dort bekamen wir dann auch die Besucherkarten und durften in das Gebäude der Firma DACHSER hinein gehen.
Girlsday 2007
Herr Bremen hat uns dann in ein Versammlungszimmer begleitet, wo wir unsere Sachen ablegen durften und auch Essen (Kekse)und
Trinken bekamen. Er erzählte uns einige Details über das Familienunternehmen DACHSER.
Anschließend kamen zwei Auszubildende, die im letzen Lehrjahr sind, und uns u. a. einiges über die Ausbildungen dort erzählten.
Sie haben uns von den Kälteräumen bis hin zu den Verkäufsräumen geführt und uns einiges interessantes erzählt. Sie erzählten uns auch,
dass DACHSER 2005 Jubiläum feierte. Die Ausbildgungsberufe bei DACHSER sind Kaufmann/-frau für Spedition und Logistikdienstleitungen
und Fachkräfte für Lagerlogistik. Bei jedem Beruf den man dort lernen möchte muss man Englischkenntnisse haben und man muss sehr gut mit Menschen umgehen können und kontaktstark sein.

Speditionslager
Lagerarbeiter
Hochregallager

Nachdem die Auszubildenden uns vieles gezeigt und uns rumgeführt hatten, bekamen wir eine riesen Pizza. Anschließend kam Herr Bremen noch einmal zu uns in den Versammlungsraum und hat mit uns ein Feedbackgespräch über den Tag gemacht. Wir sollten dann offen unsere Meinung sagen wie wir den Tag fanden und was wir besser machen würden.


Ansprechpartner

Gustav-Heinemann-Gesamtschule
Herr Ralf Klein
52477 Alsdorf

Linkempfehlungen

Stundenpläne

Zu den mögst aktuellen Stundenplänen

Achten Sie bitte auf das Datum des Stundenplans.